BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitskreise:altklausuren:protokoll-02-05-14

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
arbeitskreise:altklausuren:protokoll-02-05-14 [03.05.2014 12:43]
daniell
arbeitskreise:altklausuren:protokoll-02-05-14 [03.05.2014 13:14] (aktuell)
daniell
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Beschaffung und Aufbereitung von Klausuren. ======
  
 +Protokoll 02-05-14
 +
 +Leitung: Daniel Leinfelder (Uni Freiburg)\\
 +Protokoll: Josef Müller(RWTH Aachen)
 +
 +
 +
 +===== Einleitung =====
 +
 +In der ersten Brainstorming Runde berichen die einzelnen Hochschulen wie bei ihnen Altklausuren gesammelt werden.
 +
 +Die meisten Fachschaften setzen dabei auf das aktive mitwirken der Studenten. Hierbei wird von vielen Methoden berichtet:
 +  * Fotografieren der Klausuren
 +  * Kopien bei Einsichten
 +  * Erzeugung von Gedächtnisprotokolle nach der Klausur (in Gruppen)
 +  * Abschreiben der Aufgabe während der Klausur auf "​Schmierzettel"​
 +
 +Einige Fachschaften erhalten die Klausuren auf direktem Wege. Hier werden die Klausuren vom Institut veröffentlicht oder über die Fachschaft auf Wunsch der Professoren verbreitet.
 +
 +
 +===== Situation an den einzelnen Hochschulen =====
 +
 +Es folgt eine Übersicht der Hochschulen und der eingesetzten Systeme, sowie der lokalen Probleme:
 +
 +Uni Freiburg: ​   ​
 +  * Automatisiertes System, Klausuren können von Studenten in ihr System hochgeladen werden mit entsprechenden Bezeichnungen und werden eingepflegt.
 +  * Studierende tragen hauptsächlich zur Altklausursammlung bei
 +  ​
 +  ​
 +
 +OTH Regensburg:
 +  * Internetseite eingerichtet,​ wo Klausuren up/​downgeloadet werden können, nicht öffentlich zugängig
 +  * gehört offiziell nicht zur Fachschaft
 +  * Problematik mit Facebookgruppen,​ dass Dateien/​Klausuren zu verstreut vorhanden sind
 +
 +
 +TU Graz:
 +  * verwenden ebenfalls Internetplattform (eGiraffe), man muss sich dort mit einer uni-Emailadresse anmelden, dort wird ein Punktesystem verwendet. Punkte fürs Hochladen, Punkte verbrauchen fürs Runterladen -> Motivation zum runterladen,​ aber führt auch zu Problemen
 +  * Probleme mit den Dropboxen
 +
 +
 +
 +RWTH Aachen:
 +  * vorhandenen Klausuren sind offiziell
 +  * es gibt ein paar Institute, die Klausuren veröffentlichen
 +  * eine ausgewählte Menge gibt es gedruckter Form
 +
 +Uni Rostock:
 +  * Wiki, in dem Unterlagen und Klausuren gesammelt wurden
 +  * Den meisten Professoren stört die Verbreitung der Klausuren nicht
 +  * Die Studierenden beschaffen selbstständig viele Klausuren
 +
 +
 +TU Darmstadt:
 +  * Gedächtnisprotokolle von Klausuren, Rausgabe gegen Geld, bei Einreichen gibt es Rückgabe des Geldes
 +  * Viele Klausuren werden auch hochgeladen vom Instituten
 +  * Dropbox, die nicht von Fachschaft betrieben wird
 +  * In den Einsichten ist es nicht verboten zu fotografieren
 +
 +
 +TU Ilmenau:
 +  * Studentenportal Ilmenau, Materialien bzw. Klausuren können hochgeladen werden, aber ähnliche Problematik wie andere Unis mit Dropbox. Viele Dateien sind deshalb veraltet
 +  * viele Klausuren werden von Instituten hochgeladen
 + 
 +
 +KIT:
 +  * Fachschaft hat relativ große Datenbank mit Altklausuren (gibt es nur in gedruckter Version).
 +  * Nach größerer Nachfrage haben viele Institute Altklausuren herausgegeben
 +  * Es werden auch Gedächtnisprotokollen zu Klausuren erstellt/​eingepflegt
 + 
 +
 +TU Wien:
 +  * Homepage, in der Klausuren hochgeladen werden, jeder kann darauf zugreifen
 +  * Forum von ehemaligen Studenten wo es viele Materialien gibt
 +  * Motivieren Studierende Protokolle zu Prüfungen abzugeben
 +  * Manche Professoren wollen Klausuren wegen dem Urheberrecht nicht hochladen
 +  * In Österreich gibt es das Recht auf eine Kopie 
 + 
 + 
 +TU Dresden:
 +  * Homepage mit Klausuren, viele Professoren geben Klausuren raus, aber es wird mittlerweile weniger
 +
 +
 +HS Karlsruhe:
 +  * Sammlung von Klausuren und Berichten
 +
 +
 +===== Problemstellungen und Lösungen =====
 +  * Klausuren werden zunehmend/​nur noch in Facebook/​Dropbox unter den Studenten geteilt
 +    * dadurch sind diese nur innerhalb eines Jahrgangs zugänglich
 +    * Fachschaften haben nicht auf alle Klausuren Zugriff
 +    * Dropboxen sind meistens dezentral organisiert
 +  * viele Professoren weigern sich Altklausuren zu veröffentlichen
 +    * Befürchtung der Profs: Klausuren können durchaus schwerer werden, weil manche Professoren neue, nicht bekannte Aufgabenstellungen erstellen (Transferleistung)
 +  * Aufwand für eine Datenbank kann relativ groß sein, sollte auch regelmäßig gepflegt werden
 +    ​
 +==== Urheberrecht ====
 +  * Proffessoren haben evtl. Urheberrechte an Klausuren/​Übungen/​Skripten
 +    * Durch die bereitstellung der Materialien für einen eingeschränkten Kreis an Personen (z.B. nur Hochschulangehörige) ungehen einige Hochschulen diese Problematik
 +    * ToDo: Klären, wie die rechtliche Situation hier aussieht
 +  * Material wird an einzelnen Hochschulen nicht im original (Fotos oder Kopien) veröffentlicht,​ sondern vorher abgeschrieben
 +
 +
 +==== Motivation der Studenten ====
 +Die generelle Motivation der Studenten an den Altklausurensammlungen einen Beitrag zu leisten ist gering. Einige Hochschulen erreichen über Bewerbung eine akzeptabel menge an Studenten. Es wird versucht das System als ein Generationenvertrag zu bewerben.
 +
 +Am KIT ist die Rücklaufquote an Prüfungsprotokollen hoch, da eine gedruckte Protokollvorlage aktiv verteilt wird bei der Ausgabe von Alt-Protokollen.
 +
 +
 +==== Möglichkeiten der Fachschaften ====
 +  * Es wird Berichtet, dass durch aktives und wiederholtes nachfragen bei Professoren und den Instituten eine Menge Altklausuren herausgegeben werden
 +  * Studenten aktiv auf die Möglichkeit des Gedächtnisprotokolls hinweisen, evtl. mit technischen Systemen dabei unterstürzen (z.B. Etherpads)
 +  * Einige Hochschulen haben durch ein zentrales System/​Anlaufstelle weniger Probleme mit der Beschaffung von Altklausuren
 + 
 +
 +
 +===== Systeme der Hochschulen ​ =====
 +
 +Wunsch von jemanden: Vernetzung von Datenbanken,​
 +  * hierbei könnte es zu Urheberrechtproblemen kommen
 +  * aufwendig und vergleichsweise geringer Nutzen
 +
 +Diskussion:​\\
 +Facebook / Dropbox / etc. stellt den Weg des geringsten Widerstandes dar. Oft sind die Datenbank 'zu kompliziert'​ zum hochzuladen,​ und für viele ist die Nutzung der Dropbox bequemer als die Angebote der Fachschaften
 +    ​
 +    ​
 +=== System Freiburg ===
 +   * Daniel demonstriert die eigene Datenbank. (Uni Freiburg)
 +   * Uniweit, nur aus dem Uninetz downloadbar
 +   * anonymer Upload
 +   * Gedächtnisprotokolle mit Etherpads
 +   * kann auf Github heruntergeladen werden (Opensource unter CC Lizenz)
 +   * sehen sich als OneClick-Hoster,​ daher keine direkten Probleme mit dem Urheberrecht
 +   * haben keine Probleme mit Dropbox, da gut beworben und umgesetzt
 +   * https://​github.com/​fachschaft/​exams-database
 +
 +=== System TU Graz Egiraffe ===
 +   * EC-Punktesystem,​ um Studierende zu motivieren Unterlagen hochzuladen
 +   * es gibt aber auch eine Vorschauoption
 +   * http://​www.egiraffe.at/​
 +
 +=== System OTH Regensburg ===
 +   * Problematik:​ Mittlerweile wird relativ gering hochgeldaden
 +
 +=== System KIT ===
 +   * es gibt alle Unterlagen nur gedruckt
 +   * kriegen aktuell sehr viele neue Unterlagen


Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
arbeitskreise/altklausuren/protokoll-02-05-14.txt · Zuletzt geändert: 03.05.2014 13:14 von daniell