BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitskreise:uni-vergleichsplattform:protokoll_univergleichsplattform_karlsruhe2019

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
arbeitskreise:uni-vergleichsplattform:protokoll_univergleichsplattform_karlsruhe2019 [19.06.2019 17:48]
Jonas Brückner angelegt
arbeitskreise:uni-vergleichsplattform:protokoll_univergleichsplattform_karlsruhe2019 [23.06.2019 10:51] (aktuell)
Maximilian Möbius
Zeile 2: Zeile 2:
  
 BuFaTa SoSe19 \\ BuFaTa SoSe19 \\
-Anwesend: Name (Uni/FH) \\ +Anwesend: Markus (Alumni, HS München), Maren (HS München), Sebastian (FH Dortmund),Julian Buschbaum (TU Darmstadt), Lars Adam (HTW Dresden), Karsten Scharfenberg (HTW Dresden), Maximilian Möbius (TU Ilmenau), Norbert (FAU Erlangen), Constantin (TU München)\\ 
-Leitung des AK: Name des Leiters(Uni/FH) \\ +Leitung des AK: Hendrik(TU Dresden) \\ 
-Protokoll: Name\\+Protokoll: Alle
 \\ \\
  
 ===== Einführung ===== ===== Einführung =====
-Zu Beginn Diskussion über VorgehensweiseWas will der AK eigentlich machenAustausch über Sponsorennutzung. Entwicklung für das anwerben von Sponsoren soll durchgeführt werden.+Die Idee dieses Areitskreises behandelt den Fall, was wäre wenn die BuFaTa eine eigene Vergleichsplattform für angehende Studenten betreiben würde. 
 +  * Welche Parameter benötigt man für dieses Vergleich 
 +  * Wie sind sie messbar 
 +  * Punkte: Studienorganisation, Umfeld-Parameter, Prüfungen und Prüfungsordnung, Standardisiert, Regularien (zB Prüfungsan- und abmeldung),  
 +  * Studentenmeinungen
  
 +==== 1) Prüfungsmodalitäten ====
  
-==== Uni 1 ====+  * Ilmenau:  
 +    * Anzahl der Prüfungsleistungen 
 +    * Anrechnungsart der Prüfungsleistungen 
 +    * PLs müssen jedes Semester angeboten werden, SLs nur alle 2 Semester 
 +    * FSR kontrolliert Prüfungstermine 
 +    * An- und Abmeldefristen sind interessant und wie man mitbekommt wann die sind 
 +       
 +  * Erlangen: 
 +    * Wahlmöglichkeit Schriftlich/ mündlich? 
 +    * Anzahl der wiederholversuche ist stark beschränkt, bei Überschreiten der Versuche ist nicht nur das Modul nicht bestanden, sondern das Studium ist vorbei 
 +    * Prüfungswiederholung immer Semesterweise 
 +    * Wechsel der Prüfunsart ist nicht möglich (zB einmal schriftlich, immer schriftlich bis bestanden oder durchgefallen) 
 +    * (vorläufige) Prüfungstermine für schriftliche Prüfungen sind weit im Voraus bekannt, so dass bei Kollision rechtzeitig dem Prüfungsamt Bescheid gegeben werden kann
  
-  * Bericht zum Themaoder eine kleine Tabelle \\+  * TU München: 
 +    *  auch Praktika als Ersatz für Klausur 
 +      * neuerdings beschränkt 
 +    * Abgesehen von Orientierungsprüfungen sind die Prüfungsversuche nicht beschränkt. Dafür ist die Studienzeit auf 8 Semester gedeckelt 
 +    * Wiederholungsprüfungen müssen im nächsten Semester angeboten werden 
 +     
 +  * HS München: 
 +    * Alle Prüfungen innerhalb von etwa 2-3 Wochen 
 +    * Bei allen Prüfungsmodulen jeweils nur 3 Versuche das Fach zu bestehen. In Ausnahmefällen max. 4  
 +    * Termine für die Prüfungen werden von der PK festgelegt. Oft fallen Prüfungstermine eines Semesters mangels Rücksichtnahme der PK auf gleiche Tage. 
 +    * Erscheint man bei einem Prüfungstermin nichtist das als wäre man nicht angemeldet gewesen 
 +  
 +  * TU Darmstadt: 
 +    * Zusätzlich zu drei Prüfungsversuchen kann einmal im Studiengang eine mündliche Ergänzungsprüfung abgehalten werden, um eine 5.0 im Drittversuch auf eine 4.0 zu verbessern. 
 +    * Prüfungen über 2-3 Monate verteilt. 
 +    * Prüfungen müssen nach Hessischem Hochschulgesetz 2 mal im Jahr angeboten werden (üblicherweise bei uns einmal pro Semester)
  
-^ Thema                           ^ Lösung 1                          ^ Lösung 2              ^ +  * FH Dortmund 
-| Warum schreiben wir Protokolle? | Um unsere Arbeit zu Dokumentieren | Um den Protokollanten zu ärgern | +    * Prüfungszeitraum ist festgesetzt 
-| Wieso Tabellen                  | Weil cool und übersichtlich       | Weil in jeder Wikisprache irgendwie komisch | +    * Planung der Klausuren ist damit vereinfacht
-| Eine ganze Zeile für einen Satz, mit wenig Nährwert |  |  |+
  
-==== Uni 2 ====+  * HTW Dresden 
 +    * automatisch angemeldet, man muss sich notfalls rechtzeitig durchfallen
  
-Hat einen [[http://www.google.de|Link]] mit der Empfehlung mal dort zu schauen, oder doch im [[arbeitskreise:start| BuFaTa Wiki]] und macht noch eine Aufzählung 
  
-  - Zwei Leerzeichen zu beginn der Zeile +Parameter:  
-  - Bindestriche geben eine Aufzählung +  * Art der Prüfungen (Schriftlich, Mündlich, Schein, Praktikum, Seminar, Pflicht/Wahl), Prüfungszeitraum, An-/AbmeldefristenAnzahl der Versuche, Vergleichbarkeit von Prüfungsform und -ergebnis im Fachbereich und zw. Fachbereichen 
-  * Sternchen einen tollen Kasten +     
-  Aufzählung mit einrücken+     
-    - nochmal zwei Leerzeichen +     
-  * Beim Sternchen, +==== 2) Uni Umfeld ====
-    * passiert nicht so viel :-(+
  
-===== Problemlösungen ===== +Parameter:  
-Alkohol ist keine Lösung sondern ein DestillatFließtexte sind auch immer gut ...+ * Wohnheimsplätze (Wartezeit/Kosten) 
 + * Mietpreise / Mietpreisspiegel 
 + * Verkehrs-Anbindung (ÖPNVo.Ä.
 + * Semesterticket (Reichweite, Preis, Konditionen) 
 + * Fahrradstadt? 
 + * Arbeitsmöglichkeiten während Studium am Standort 
 + * kulturelles Angebot (Theater, Oper, etc.
 + * ggf. Sonderangebote für Studierende 
 + * studentisches Leben 
 + * Hochschulsport 
 + * Seen, Parks, Grünflächen in der/um die Stadt 
 + * Ort/Verteilung der Uni (ein großes Gebäude, ein Campus, einzelne Gebäude über die Stadt verteilt) 
 + * Barrierefrei 
 + * Studieren mit Kind 
 +  
 +  
 +
  
-==== Vorschlag 1 ==== +==== 3) Studienorganisation ==== 
-Vorschläge nicht aufzählen sonder mit Einzelüberschriften versehen damit Sie im Inhaltsverzeichnis auftauchenwir arbeiten konstruktiv an unserer Gesellschaft mit LOL+ * Gibt es ein Teilzeitstudium? 
 + * Familienfreundlichkeit 
 + * Gibt es vorlesungsbegleitende Praktika? 
 + * Vorlesungen mit Anwesenheitspflicht 
 + * Praktika/Seminare: Art, Umfang und Pflicht/Freiwillig, Zeitraum 
 + * Angebote der Fachschaft 
 + * reale Studienzeit 
 + * Auflagenfächer bei Studienwechsel 
 + * Muss man sich für eine Fachrichtung entscheiden? Gibt es Pflichtfächer im Master? Wie frei ist das Studium? 
 + * Wie sicher ist ein Masterplatzwenn man zuvor schon den Bachelor an dieser Uni gemacht hat 
 + * Wann ist der Rausschmeißer? 
 +  
 +  
 +==== 4) Studienablauf ==== 
 + * Kursgröße von Vorlesung, Übung, Tutorium, etc. (sowohl zu Beginn, als auch in Vertiefungen) 
 + * Werden in höheren Semestern überhaupt noch Tutorien oä angeboten 
 + * Hörsaalgröße 
 + * Praxisbezug 
 + * digitales Angebot für Skripten, Folien, Übungen, Lösungen, Aufzeichungen, Altklausuren, Diskussionen, Fragen 
 + * gibt es (gebundene) Skripten? was kosten die? Sind das echte Skripten oder nur Folien? 
 + * gibt es offizielle Altklausuren? gibt es inoffizielle Altklausuren? 
 + * Anwesenheitspflicht/-zwang 
 + * Was gibt es an Hausaufgaben / vorlesungsbegleitenden Prakika 
 + * Wie breit ist das Studium aufgestellt? Gibt es ein allgemeines Ingenieurgrundstudium? Wie flexibel kann man in andere Richtungen wechseln? 
 + * Welche Fachrichtungen werden angeboten? 
 + * Forschungsbezug (In welchen Richtungen/Bereichen wird geforscht) 
 + * Forschungsintitute im Umfeld 
 +
  
-==== Vorschlag 2 ====+  
 +     
 +==== Aufbau ==== 
 +  * Meinung der Studenten 
 +  * Text sagt mehr aus als Werte 
 +  * Wahl-O-Mat mäßig (quasi Nachbau) 
 +  * Datenbank hinterlegt mit kurzem Text zu jedem Punkt, jeder Studi kann sich selbst die Prioritäten legen. 
 +  
 +==== Allgemeines ==== 
 +  * Fragebogen für jede Hochschule/Universität um Daten zu sammeln 
 +  * Erstmal BuFaTa Universitäten, damit ist das Ganze in einem kontrollierbaren Rahmen
  
-=== Noch besser eingegrenzter Vorschlag === 
  
-== Der perfekte Vorschlag  == 
-Die Lösung in der Box oder Erde ...  
- 
-  Fest gemauert in der Erden 
-  Steht die Form aus Lehm gebrannt. 
-  Heute muß die Glocke werden! 
-  Frisch, Gesellen, seyd zur Hand! 
-  Von der Stirne heiß 
-  Rinnen muß der Schweiß, 
-  Soll das Werk den Meister loben; 
-  Doch der Segen kommt von oben. 
  
 ===== Ende ===== ===== Ende =====
-Beginn: 14:30 Uhr\\ +Beginn: 09:15 Uhr\\ 
-Ende: 17:30 Uhr \\ +Ende: 11:05 Uhr \\ 
-Der AK ist fertig / nicht fertig / sollte auf weiteren Tagungen besprochen werden+Der AK sollte auf weiteren Tagungen besprochen werden
 +Roadmap: 
 + * zwischen 84. und 85. BuFaTa überlegen von Antwortmöglichkeiten Interesse am Treffen: Markus(HM) Jean-Pierre (KIT) Hendrik(TUD) Constantin (TUM) Sebastian (FH Dortmund) 
 + * auf der 85. einen Fragebogen erstellen und Abklären mit der IT wegen Realisierung 
  
  


Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
arbeitskreise/uni-vergleichsplattform/protokoll_univergleichsplattform_karlsruhe2019.1560959291.txt.gz · Zuletzt geändert: 19.06.2019 17:48 von Jonas Brückner