BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tagungen:teilnehmer:abkuerzungsliste

Das AhBeCe der BuFaTa

Diese Seite wurde mit viel Kopieren von der ZaPF und der KIF erstellt, DANKE!

Abschlussplenum

Am letzten Tag der BuFaTa ET findet das Abschlussplenum statt, in dem die Arbeitskreise berichten und Beschlüsse gefasst werden.

AK

Arbeitskreis (alle Arbeitskreise)

In Arbeitskreisen findet der Großteil der Arbeit auf den BuFaTas statt.

Typische AK-Themen sind und waren z.B.:

  • Klausureinsichten
  • Nachwuchswerbung/AK Sexy
  • Ersti-Einführungswoche/Orientierungsphase

Es gibt 4 verschiedene Arten von Arbeitskreisen:

  • Brainstorming-AK
  • Problemlösungs-AK
  • Arbeits-AK

Anfangsplenum

Ausrichtende Fachschaft

Die BuFaTa ET wird halbjährlich von einer wechselnden Fachschaft veranstaltet. Diese organisiert die Räume, das Essen, die Schlafplätze und ein Rahmenprogramm. Die Orga ist gut zu behandeln!;)

Austausch-AK

Diese AKs dienen hauptsächlich dem Austausch von Informationen, welche in einer lockeren Runde stattfinden.

Beschlüsse

Ein Beschluss der BuFaTa ist eine Entscheidung, die von der Mehrheit der anwesenden Fachschaften der BuFaTa gefasst werden.

Bier

Bier ist gut! Es ist das Lebenselixier der BuFaTa. Die ausrichtende Fachschaft sorgt für einen ausreichenden Biervorrat. Meistens hängt am Kühlschrank eine Liste, in der die Teilnehmer ihre Biere abstreichen. Bezahlt wird bei der Abmeldung. Oft wird der Teilnehmer, der die meisten Biere konsumiert hat im Abschlussplenum geehrt. In seltenen Fällen finden Fachschaften genug Sponsoren, so dass das Abstreichen entfällt.

Bier-AK

Arbeitskreise, bei denen sich nicht genügend Interessierte finden, können auf Wunsch des AK-Vorschlagenden zu „Bier-AKs“ erklärt werden. D.h., dass ein Verantwortlicher benannt wird, bei dem sich die anderen BuFaTa'ler* melden können. Bier AK's tagen meist während dem Essen.

BuFaTa

Bundesfachschaftentagung der Elektrotechnik

Eröffnungsplenum

Die BuFaTa beginnt mit dem Eröffnungsplenum. Hier werden die organisatorischen Rahmenbedingungen für die aktuelle BuFaTa geklärt und die Themen für die Arbeitskreise festgelegt.

Essen

Am Tag gibt es mindestens eine warme Mahlzeit. Im Sommer wird oft auch gegrillt. Wenn es passt, zeigen die Gastgeber auch gerne ihre Mensa (Highlight: Besuch der Mensa an der TU Dresden, Achtung voreingenommene Meinung des Autors).

Für einige reichen auch einfach drei Bier, um eine Mahlzeit zu ersetzen.

Exkursion

Auf vielen BuFaTas gibt es auch Exkursionen zu Forschungseinrichtungen oder Firmen, meistens auch eine Stadtführung oder -rallye.

Getränke

Grundnahrungsmittel bei den Getränken ist der Kaffee und wird meist kostenlos verteilt. Alkoholische und kalte, wachmachende Getränke werden über die Strichliste abgerechnet und bei der Abmeldung bezahlt.

GO

Die Geschäftsordnung der BuFaTa.

GO-Anträge

GO Anträge, auch Meta Anträge genannt, werden durch Heben beider Arme gekennzeichnet und haben Vorrang vor sonstigen Wortmeldungen.

GO-Anträge gelten als angenommen, wenn keine Widerrede (kann auch nur formal erfolgen) statt findet. Gibt es Widerrede wird nach der Widerrede abgestimmt. Tipp: Überlass GO-Anträge ruhig den erfahrenen BuFaTa-Teilnehmern deiner Fachschaft (so welche anwesend sind). GO-Anträge sind zum Besipiel:

  • zur Änderung der Tagesordnung
  • zur Vertagung eines Verhandlungsgegenstandes in einen anderen Tagesordnungspunkt
  • zur Begrenzung der Redezeit

Isomatte

Aufrollbare Schlafunterlage für Ingeniuere, Naturwissenschaftler, Sozialpädagogen sowie speziell Mathematiker. Wird von den Teilnehmern der Konferenzen selbst mitgebracht. (Beitrag über 2 Ecken vom KIF Heft für Neulinge entnommen und modifiziert)

KaWuM

Konferenz aller Werkstofftechnischen und Materialwissenschaftlichen Studiengänge

KIF

Die Konferenz der deutschsprachigen Informatikfachschaften

KoMa

Konferenz der deutschsprachigen Mathematik-Fachschaften

Meinungsbild

Ein Meinungsbild ist eine Abstimmung, die vollkommen unverbindlich ist und keinen Beschluss darstellt. Es wird oft genutzt, um Tendenzen zu bewerten.

Namensschild

Bei der Anmeldung erhält jeder ein Namensschild mit Namen und Uni (und gelegentlich Spitzname).

Orga

Helden, die den ganzen Kram für euch organisiert haben. Waren vermutlich betrunken, übermüdet, wurden mit Gewalt gezwungen, oder alles zusammen, als sie zugesagt haben die BuFaTa auszurichten, setzen sich aber trotzdem für euch ein.

Plenum

Im Plenum kommen alle Teilnehmer zusammen um zu diskutieren und Beschlüsse zu fassen. Es gibt ein Eröffnungs-, Zwischen- und Abschlussplenum.

Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung ist das Veröffentlichung eines Beschlusses, diese soll dann an bestimmte Personenkreise, Organisationen oder Einrichtungen verschickt werden.

Satzung

Die Satzung dokumentiert den Sinn und Zweck der BuFaTa auf formale Art und Weise.

Protokoll

Protokolle dokumentieren objektiv die Plenen und alle Arbeitskreise. Sie werden im BuFaTa-ET-Wiki veröffentlicht.

Schlafquartiere

Geschlafen wird meist in Seminarräumen. Isomatte und Schlafsack sind dann Pflicht.

Stadtführung

Teil des Programmes sind meist auch Stadtführungen.

Strichliste

Die Strichliste hängt – falls vorhanden – bei den Getränken. Es wird bekannt gegeben, was abgestrichen werden müssen. Abgerechnet wird bei der Abmeldung.

Tagungsbüro

Hast du Sorgen, die dich plagen,
kannst du hier die Orga fragen. 

Meist hält das FSR-Büro als Tagungsbüro her.

Tagungsticket

Meist mit dem Namensschild erhalten die Teilnehmer ein Busticket und einen Mensagutschein, soweit notwendig.

Teilnehmerbeitrag

Der Teilnahmebeitrag beträgt in der Regel zwischen 20€ und 35€ und dient zur Finazierung der Räume, Tickets und des Essen. Bei der Abreise gibt es eine Teilnahmebestätigung, mit der an den meisten Unis Unterstützung vom Asta/U-Asta/Fachschaftenkonferenz etc. beantragt werden kann.

In letzter Zeit werden die ersten beiden Teilnehmer einer Fachschaft mit einem viel niedrigerem Beitrag belohnt.

Termin

Die Winter-BuFaTas gehen in der Regel von Donnerstag bis Sonntag. Die Sommer-BuFaTas finden meist über einen freien Donnerstag Ende Mai/Anfang Juni statt.

T-Shirts

Es gibt einen Entwurf der T-Shirts. Das erste Mal gab es T-Shirts in Karlsruhe 2013.

ZaPF

Zusammenkunft aller Physik-Fachschaften.



Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
tagungen/teilnehmer/abkuerzungsliste.txt · Zuletzt geändert: 25.05.2020 12:15 von Daniel Först