BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitskreise:gremien-der-studierendenvertretung:protokoll_dresden2021

Protokoll

89. BuFaTa Dresden WiSe21
Anwesend: Dennis (FH Dortmund), Steffi (FH Dortmund), Flo (HS München), Roald (Uni Ulm), Simon & Jakob (TU Kaiserslautern), Sebastian M. (TU Dresden), Liss (FH Dortmund), Max (TU Ilmenau, KIT)
AK Leitung: Dennis (FH Dortmund)
Protokoll: Alle

Einführung

Aufbau der Hochschulen:

  • Ulm :
    • Fachschaften tauschen sich im Fachschaftenrat aus
    • Fachschaftenrat entsendet Leute ins StuPa (Legislative)
    • Stex (Studierendenexekutive)
    • Referate der StuVe sind der Stex unterstellt und stellt z.b. Leute dafür an
    • Andrang auf das StuPa ist nicht sehr hoch, teils auch unterbesetzt
  • HS München
    • Fakultätsrat 2-4 Studierenden
    • stud. Parlament 28 Stud Direktwahl (mit entsandten 44)
      • Referate und Arbeitskreise (auch ungewählte)
      • Vorstand aus 6 Leuten (2 Senat + 4 gewählte)
    • Senat (2 Studierende)
    • Fachschaften sind undefiniert
    • Entsendete Studierende in verschiedensten Gremien
  • TU Kaiserslautern
    • StuPa wird direkt gewählt, Fachschaften entsenden nichtstimmberechtigte Mitglieder dazu
    • Fachbereichsrat auch mit Studies besetzt
    • Senat
    • Fachschaftsrat
  • TU Ilmenau
  • Rätesystem
  • Studierendenschaft → Studierendenrat
  • Fachschaft → Fachschaftsrat
  • Alle Gremien zusammen: Gewähltenkonvent
  • Konsul: Eine vom kovent gewählte Person, befreit vom Studium
  • Kontaktperson für die Verwaltung ⇔ Studierenden
  • Soll den vollen Überblick haben und sitzt in sehr vielen Gremien
  • TU Dresden
    • auch Rätesystem
    • Fachschaften wählen Fachschaftsräte (FSR); Größe 11–25
    • Jeder Fachschaftsrat wählte 1–3 Vertretende in das StuRa-Plenum (also nur mittelbar gewählt.) Größe insgesamt 35 Fachschaftsvertretende + (soll) 6 Geschäftsführende (auch mit Stimmrecht)
    • Begriff bei uns „StuRa“: bezeichnet Legislative und Exekutive der rein studentischen Vertretung auf Universitätsebene.
      • StuRa-Plenum wählt Geschäftsführung (GF) (soll 6), die exekutie Aufgaben wahrnimmt.
        • Diese leitet Geschäftsbereiche mit Referaten.
      • StuRa-Plenum wählt ggf. Ausschüsse. Mindestens gibt es den Förderausschuss (FöA) der über die Förderung studentischer Projekte entscheidet.
      • StuRa-Plenum entsendte Studierendenvertretende in viele, verschiedene Uni-Kommissionen und Arbeitskreise.
    • Aber dafür werden die Studierendenvertretende im Senat (4) direkt von den Studierenden gewählt. Grundsätzlich gibt es ein gutes Verhältnis zwischen den Studierendenvertretenden im Senat und den Leuten im StuRa. Der StuRa kann aber ein nicht-stimmberechtiges Mitglied in den Senat entsenden.
      • Senat entsendet Vertretende statusgruppen-gerecht in einige Kommissionen und Uni-Arbeitskreise
    • Selbes trifft auf die Fachschaftsvertretende im Fakultätsrat (FakRat) i.V.m. dem entsprechenden Fachschaftsrat zu.
    • Studierendenvertretende in den Studienkommissionen, Prüfungsausschüsse und Berufungskommissionen werden praktisch von den entsprechenden Fachschaftsräten entsendet (Vorschlag an den Fakultätsrat).
    • Die Fachschaftsräte tauschen sich direkt nur informell im FSRe-Vernetzungstreffen aus.
  • FH Dortmund
  • Fachschaften, STuPa und Senat wird direkt gewählt
  • StuPa als Legislative, AStA als Exekutive
  • Fachschaftsräte aller Fachbereiche treffen sich in der Fachschaftsrätekonferenz (seit Corona mit Beteiligung des Rektorats)
  • StuPa und Senat wird zur gleichen Zeit gewählt
  • AStA wird vom StuPa jährlich neu gewählt*
  • Keine geregelte Beteilungung aller Fachbereiche
  • Fachbereichsrat mit 2 oder 3 Studenten

Begriffe

* AStA / StEx / Geschäftsführung

  • Allgemeiner Studierendenausschuss oder StudierendenExekutive
  • 5 bis 10 Studis, die als Exekutive das Tagesgeschäft führen

* studentisches Parlament (StuPa)

  • legislatives Organ der Studierendenschaft
  • direkt von Studierenden gewählt

* Studierendenrat (StuRa)

  • legislatives Organ der Studierendenschaft
  • mittelbar; d.h. von den Fachschaftsräten; gewählt

* Fachschaftsrätekonferenz (FSRK) / Fachschaftenrat (FSR) /!\ Verwechslung

  • Austauschgremium der Fachschaften

* Fachschaft / Fachschaftsrat (FSR) /!\ Verwechslung / Fachbereichsvertretung

  • unterste Ebene, Fachschaften halt

* Konsul

  • Kommunikationsperson zwischen Studerienden und Dozierenden, sowas wie „Kanzler der Studierenden“
  • für ein Jahr vom Studium freigestellt

* Referate / Ausschüsse / Arbeitskreise

  • Suborganisation verschiedenster Gremien
  • dienen dazu Arbeit auszulagern

* Fachbereichsrat (FBR) / Fakultätsrat (Fakrat) / Studienkommission (SK)

  • sehr große Unterschiede zwischen Uni, machen aber grob das gleiche
  • kann auch zwei Dinge an der gleichen Uni geben
  • entscheiden fachbereichsbezogen über Lehre, Forschung, neue Profs, Haushalt etc.
  • Senat
  • Gremium auf sehr hoher Ebene, in der Regel Hochschulleitung + Prof + Mitarbeiter + Studis

Kommunikation zwischen den Gremien

  • Oft Gremien so verwoben, dass einige Plätze in Gremien durch Entsendungen von anderen Gremien besetzt sind → „Kommunikationsbeauftragte“
  • Oft auch Mehrfachbesetzungen von einer Person

Diskussion

  • Probleme:
    • Oft ist es so, dass mehrere Ämter von einigen wenigen Studierenden besetzt (Ämterhäufung) werden, da sich nicht für jedes Amt neue Studierende finden. Teilweise kontrollieren sie sich selbst.
    • Kommunikation mit Fachschaftsvertretenden könnte besser sein.
    • Nicht alle Vertretende im StuPa bzw. StuRa nehmen regelmäßig an den Sitzungen teil.
      • An einigen Unis sind die Mittelzuweisungen an die Fachschaften von der Anwesenheit der Vertretenden im StuPa bzw. StuRa ab.
  • An manchen Unis sind die Vertretende der Ingenieur_innen-Studiengänge aktiver als andere Fachbereiche, auch wenn es dafür unterschiedliche Gründe gibt.

Zusammenfassung / Fazit

  • Idee zu Mindmaps verschiedener Gremienstrukturen
  • Auf weiteren Tagungen könnte sich über themen-spezifische Kommissionen und Gremien auf uniweiter Ebene ausgetauscht werden. (Was gibt es an den verschiedenen Unis? Ist das auch für uns sinnvoll?)

Ende

Beginn: 11:35 Uhr
Ende: 12:54 Uhr
Der AK sollte auf weiteren Tagungen besprochen werden



Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
arbeitskreise/gremien-der-studierendenvertretung/protokoll_dresden2021.txt · Zuletzt geändert: 31.10.2021 12:55 von Florian Aigner