BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitskreise:notenvergabe-klausuren:leitfaden:start

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

arbeitskreise:notenvergabe-klausuren:leitfaden:start [29.03.2020 11:33]
Stefan Branz angelegt
arbeitskreise:notenvergabe-klausuren:leitfaden:start [23.05.2020 17:59] (aktuell)
Charlotte Muth
Zeile 2: Zeile 2:
    
 == Einleitung == == Einleitung ==
-Dieser Leitfaden entstand im Rahmen der 84. Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik (BuFaTa ET) und richtet sich an alle Studierenden,​ Professoren,​ und Fakultäten,​ mit dem Zweck die Transparenz rund um das Prozedere von Klausuren, von der Ankündigung bis zur Benotung, zu verbessern. Wie genau die einzelnen Schritte realisiert werden, soll hierbei offen bleiben. Der Leitfaden soll dabei helfen Fragestellungen im Prüfungsprozess aufzuzeigen.+Dieser Leitfaden entstand im Rahmen der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik (BuFaTa ET) und richtet sich an alle Studierenden,​ Professoren,​ und Fakultäten,​ mit dem Zweck die Transparenz rund um das Prozedere von Klausuren, von der Ankündigung bis zur Benotung, zu verbessern. Wie genau die einzelnen Schritte realisiert werden, soll hierbei offen bleiben. Der Leitfaden soll dabei helfen Fragestellungen im Prüfungsprozess aufzuzeigen
 +Transparenz bei der Notenvergabe hilft Studierenden sich angemessen auf die Prüfung vorzubereiten und beugt Frustration und Unsicherheit im Bezug auf den Prüfungsstoff vor.
  
 == Vor der Veranstaltung == == Vor der Veranstaltung ==
-Einige grundlegende Informationen zu Prüfungen, die absolut notwendig zu kommunizieren sind, stehen oft schon vor dem Semesterstart fest. Diese sollten im Bestfall vollständig in der Modulbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung dokumentiert sein, und diese wiederum leicht von den Studierenden ​abzufrufen ​sein. Als positives Beispiel soll hier die Modulübersicht der HTW Dresden genannt sein. Alle Module ​sind hier übersichtlich aufgelistet, ​enthalten ​umfassende Informationen und sind leicht zu finden.+Einige grundlegende Informationen zu Prüfungen, die absolut notwendig zu kommunizieren sind, stehen oft schon vor dem Semesterstart fest. Diese sollten im Bestfall vollständig in der Modulbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung dokumentiert sein, und diese wiederum leicht von den Studierenden ​abzurufen ​sein. Als positives Beispiel soll hier die Modulübersicht der HTW Dresden genannt sein.  
 +Alle Module ​sollen ​übersichtlich aufgelistet ​sein, umfassende Informationen ​enthalten ​und leicht ​und einheitlich ​zu finden ​sein.
   * Die Art der Prüfung   * Die Art der Prüfung
     * Handelt es sich bei der Prüfung um eine schriftliche/​mündliche Prüfung, eine Praktikumsleistung,​ oder findet die Prüfung in anderer Form statt? Gibt es beispielsweise Teilleistungen,​ die über das Semester hinweg erbracht werden müssen?     * Handelt es sich bei der Prüfung um eine schriftliche/​mündliche Prüfung, eine Praktikumsleistung,​ oder findet die Prüfung in anderer Form statt? Gibt es beispielsweise Teilleistungen,​ die über das Semester hinweg erbracht werden müssen?
   * Dauer der Prüfung   * Dauer der Prüfung
     * Über was für einen Zeitraum wird die Prüfungsleistung erbracht? Handelt es sich um einen festen Termin, oder einen Zeitraum von mehreren Tagen/​Wochen?​     * Über was für einen Zeitraum wird die Prüfungsleistung erbracht? Handelt es sich um einen festen Termin, oder einen Zeitraum von mehreren Tagen/​Wochen?​
-  * Umfang der Prüfung soll für alle gleich sein 
   * Zugelassene Hilfsmittel   * Zugelassene Hilfsmittel
     * Welche Materialien dürfen die Studierenden mitbringen und während der Prüfung auch verwenden? Dürfen die Prüfungsteilnehmer bei schriftlichen Klausuren zum Beispiel Taschenrechner,​ oder eine vorgegebene Anzahl von A4 Seiten mit Notizen in der Prüfung nutzen?     * Welche Materialien dürfen die Studierenden mitbringen und während der Prüfung auch verwenden? Dürfen die Prüfungsteilnehmer bei schriftlichen Klausuren zum Beispiel Taschenrechner,​ oder eine vorgegebene Anzahl von A4 Seiten mit Notizen in der Prüfung nutzen?
Zeile 19: Zeile 20:
   * Prüfungstermin   * Prüfungstermin
     * Wann findet die Prüfung statt?     * Wann findet die Prüfung statt?
 +  * Ausformulierung der Lernziele
 +  * Bonussystem
 +    * Gibt es ein Bonussystem?​ Welche Leistung muss für einen Bonus erbracht werden? Wie gestaltet sich der Bonus? Gibt es Bonuspunkte oder einen Notenbonus? Kann mit dem Bonus eine nicht bestandene Prüfung doch noch bestanden werden?
            
 == Während des Semesters == == Während des Semesters ==
Zeile 26: Zeile 30:
   * Fristen für die An- und Abmeldung zur Prüfung   * Fristen für die An- und Abmeldung zur Prüfung
     * Was sind die Fristen, die von den Studierenden eingehalten werden müssen? Die Studierenden sollten über diese nochmals informiert bzw. erinnert werden.     * Was sind die Fristen, die von den Studierenden eingehalten werden müssen? Die Studierenden sollten über diese nochmals informiert bzw. erinnert werden.
 +    * Der Prüfungstermin muss vor Ablauf der Anmeldefrist definitiv festgelegt werden
   * Termin und die Modalitäten der Wiederholungsprüfung   * Termin und die Modalitäten der Wiederholungsprüfung
     * Wird eine Wiederholungsprüfung angeboten? Wann findet diese statt? Wie sind die Modalitäten für die Wiederholungsprüfung?​     * Wird eine Wiederholungsprüfung angeboten? Wann findet diese statt? Wie sind die Modalitäten für die Wiederholungsprüfung?​
-  * Bonussystem 
-    * Gibt es ein Bonussystem?​ Welche Leistung muss für einen Bonus erbracht werden? Wie gestaltet sich der Bonus? Gibt es Bonuspunkte oder einen Notenbonus? Kann mit dem Bonus eine nicht bestandene Prüfung doch noch bestanden werden? 
  
-Weiterhin ​wäre es wünschenswertim Zeitraum vor der Prüfung ​die Studierenden ​über Die Studierenden sollten ​über die Erwartungen,​ die an sie in der Prüfung gestellt werden, ​informiert werden. Dies soll vor allem auch zu Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der Notenbildung führen.+Weiterhin ​ist es notwendig, die Studierenden über die Erwartungen,​ die an sie in der Prüfung gestellt werden, ​im Zeitraum vor der Prüfung zu informieren. Dies soll vor allem auch zu Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der Notenbildung führen.
   * Inhaltlicher Rahmen   * Inhaltlicher Rahmen
     * Über welchen Themenbereich erstreckt sich die Klausur? Was ist relevant und was nicht?     * Über welchen Themenbereich erstreckt sich die Klausur? Was ist relevant und was nicht?
 +    * Sinnvolle Ausformulierung der Lernziele zu den behandelten Themen
   * Zustandekommen der Note   * Zustandekommen der Note
     * Gewichtung der Prüfungsaufgabenteile soll bekannt sein.     * Gewichtung der Prüfungsaufgabenteile soll bekannt sein.
-    * Was ist die maximale ​erreichbare Punktzahl? Was ist die Anzahl der benötigten Punkte zum Bestehen der Klausur? Welche Punktzahl wird für die Note 1,0 benötigt?+    * Was ist die maximal ​erreichbare Punktzahl? Was ist die Anzahl der benötigten Punkte zum Bestehen der Klausur? Welche Punktzahl wird für die Note 1,0 benötigt? 
 +    * Angepeilte Notenskala veröffentlichen
   * Bonussystem   * Bonussystem
     * Wie wird der Bonus verrechnet? Kann mit dem Bonus eine nicht bestandene Prüfung doch noch bestanden werden?     * Wie wird der Bonus verrechnet? Kann mit dem Bonus eine nicht bestandene Prüfung doch noch bestanden werden?
- +  * Umfang der Prüfung soll für alle gleich sein 
 +   
 +== Während der Prüfung == 
 +  * Vor Beginn: über Rechte und Pflichten während der Prüfung informieren 
 +    * Hilfsmittel angeben 
 +    * Dauer der Prüfung 
 +    * auf Prüfungsfähigkeit hinweisen (Unterschrift,​ "alle gehen, die sich nicht prüfungsfähig fühlen"​) 
 +    * Zeit des Prüfungsbeginns festhalten (Zeit des Prüfungsbeginns muss für alle gleich sein, nicht erst dann austeilen) 
 +  * Korrektor sollte während Prüfung erreichbar sein im Fall von Unklarheiten oder Fehlern 
 +  * Störfaktoren eliminieren (Lärm etc) 
 +  * Menschliche Bedürfnisse dürfen nicht eingeschränkt werden (zB trinken, Toilettengänge) 
 +  * Gewichtung der Aufgaben sollte in etwa gegeben sein 
 == Nach der Prüfung == == Nach der Prüfung ==
-  * Kanal und Zeitpunkt für die Notenbekanntgabe ​(Terminfestlegung der Prüfungseinsicht ​zeitnah zur Prüfung ​kann sinnvoll sein als Deadline für Korrektur) +  * Kanal und Zeitpunkt für die Notenbekanntgabe
-    Wann sollten die Noten der Klausur bekannt gegeben werden? ​Wie kommt man an die Ergebnisse? Wann werden die Ergebnisse veröffentlicht?​ +    * Terminfestlegung der Prüfungseinsicht ​bei der Prüfung ​(oder davor) da Deadline für Korrektur 
-    ​* Wie werden die Ergebnisse sicher veröffentlicht?​ +  * Wie und wann werden die Ergebnisse ​sicher ​veröffentlicht?​ 
-      ​* entweder in nur für den Studierenden zugänglichem Portal +    * entweder in nur für den Studierenden zugänglichem Portal 
-      * falls per Aushang: mit für Klausur individuellem Pseudonym +    * falls per Aushang: mit für Klausur individuellem Pseudonym ​(z.B. Sitznummer, individuelle Klausurnummer) 
-    * Nach Beenden der Klausur sollte die beaufsichtigende Lehrperson eine grobes ​Zeitzeitfenster ​nennen, in dem die Klausurergebnisse bekannt gegeben werden und auf welchem Kanal diese mitgeteilt werden.+  * Nach Beenden der Klausur sollte die beaufsichtigende Lehrperson eine grobes ​Zeitfenster ​nennen, in dem die Klausurergebnisse bekannt gegeben werden und auf welchem Kanal diese mitgeteilt werden.
   * Klausureinsicht   * Klausureinsicht
     * Termin: Uni & Prüfungsindividuelle Randbedingungen berücksichtigen (insbesondere Wiederholungsfristen)     * Termin: Uni & Prüfungsindividuelle Randbedingungen berücksichtigen (insbesondere Wiederholungsfristen)
     * Durchführung     * Durchführung
-      * Sowohl ​Studenten ​als auch Dozenten sollten über ihre Rechte und Pflichten bei Einsichten von Klausuren informiert sein+      * Sowohl ​Studierende ​als auch Dozenten sollten über ihre Rechte und Pflichten bei Einsichten von Klausuren informiert sein
       * Musterlösung erhöht Transparenz der Bewertung erheblich und beantwortet viele individuelle Fragen vorweg       * Musterlösung erhöht Transparenz der Bewertung erheblich und beantwortet viele individuelle Fragen vorweg
-    * Es wäre wünschenswert bereits einen Termin und die Art der Klausueinsicht festzulegen. Dadurch wird das Zeitfenster für die Notenbekanntgabe durch eine Deadline begrenzt, zu der die Lehrperson die Ergebnisse korrigiert haben sollte.+
  
 == Evaluation == == Evaluation ==
   * Adäquate Bekanntgabe der Ergebnisse   * Adäquate Bekanntgabe der Ergebnisse
     * Werden die Daten anonym veröffentlicht?​ Sind die Ergebnisse leicht einzusehen? Wurde kommuniziert wo die Aufschlüsselung zu finden ist?     * Werden die Daten anonym veröffentlicht?​ Sind die Ergebnisse leicht einzusehen? Wurde kommuniziert wo die Aufschlüsselung zu finden ist?
-  * Statistiken+  * Statistiken ​erstellen und allen zugänglich machen 
 +    * nur wenn genug Studierende an Kurs/​Prüfung teilgenommen haben
     * Veröffentlichung der Abmeldezahlen     * Veröffentlichung der Abmeldezahlen
     * Wie viele Studierende haben den Kurs besucht? Wie viele haben letzendlich die Klausur geschrieben?​     * Wie viele Studierende haben den Kurs besucht? Wie viele haben letzendlich die Klausur geschrieben?​
     * Wie hoch ist die Durchfallquote?​ Wie sieht der Notendurchschnitt aus? Wie ist der Notenspiegel?​     * Wie hoch ist die Durchfallquote?​ Wie sieht der Notendurchschnitt aus? Wie ist der Notenspiegel?​
    * Prüfung von Studierenden evaluieren: ​    * Prüfung von Studierenden evaluieren: ​
-     ​* ​entweder ​direkt nach der Prüfung --> Nachteil & Vorteil: Bewertung fließt nicht in die Prüfungsevaluation ein +     * direkt nach der Prüfung --> Nachteil & Vorteil: Bewertung fließt nicht in die Prüfungsevaluation ein 
-     ​* ​ODER in der Klausureinsicht+     * in der Klausureinsicht 
  


Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
arbeitskreise/notenvergabe-klausuren/leitfaden/start.txt · Zuletzt geändert: 23.05.2020 17:59 von Charlotte Muth