BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tagungen:orga:ablauf:start

Organisation einer BuFaTa

Hier steht beispielhaft für eine Sommer-BuFaTa der Organisationsablauf der Sommer-BuFaTa 2011 in Dresden.

Antrag stellen beim BMBF

AZA: Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis

  • Der Antrag ist mit Hilfe der Software easyAZA zu stellen.
  • Alle relevanten Informationen können mit Hilfe der Software herangezogen werden.
  • Frist: FIXME

Einladungen verschicken

  • idealerweise 2 Mal schriftlich und 3 Mal per E-Mail
  1. E-Mail rund 2 Monate vorher, nicht in der vorlesungsfreien Zeit (SoSe Anfang)
    • Link zu „offiziellem“ BuFaTa Flyer in jede Mail
  2. Schriftlich ungefähr zeitgleich zur E-Mail (kausaler Zusammenhang E-Mail ←→ Flyer)
    • Erste schriftliche Einladung mit „offiziellem“ BuFaTa Flyer
  3. E-Mail einen Monat vor der BuFaTa
  4. Schriftlich einen Monat vor der BuFaTa
  5. E-Mail eine bis zwei Wochen vor der BuFaTa
    • in Zusammenhang mit Hinweis auf aktuelle Teilnehmerzahl und evtl. noch offene Deadline
    • evtl. mit Packliste
  • Deadline zur Anmeldung zwei Wochen vorher, später Hinweis auf noch offene Deadline

Anmeldung

  • möglichst automatische Anmeldung realisieren (geplant: zentrale Anmeldung auf BuFaTa-ET.de)
  • aber auch ohne Automatisierung möglich, da Anzahl der teilnehmenden Unis meist < 20 ist
  • Exportierbar z.B. als CSV zum erstellen von Teilnehmer-„Ausweisen“ (z.B. für öffentlichen Nahverkehr)

Inhalt des "offiziellen" BuFaTa Flyers

Checkliste

  • Mail an Alumni
  • Wikipedia Artikel zur BuFaTa aktuell?
  • BuFaTa-Wiki aktuell?

Finanzierung am Beispiel

  • Sommersemester
  • Wintersemester

Location

Terminfindung

  • Sommersemester: Brückentag für langes Wochenende suchen, 2011 war das wieder Himmelfahrt (1.-5.6.2011)

Ablaufplan am Beispiel

  • Sommersemester
  • Wintersemester

AK Festlegung und Einteilung

  • Themen für AKs mit Kurzbeschreibung so früh wie möglich ins Wiki (zur Vorbereitung)
  • alle AKs sammeln und vorstellen
  • gleichartige AKs zusammenfügen, wenn möglich
  • am besten mit Whiteboard

Verfahren 1

  • zu jedem Thema gibt jeder Zustimmung oder Enthaltung an
  • aus dem enstehendem Ranking werden die beliebtesten 2-5 (nach Anzahl der Teilnehmer und Räume festlegen) AKs parallel anfangen lassen
  • auf Antrag gleich doppelte Zeitslots vergeben (für Themen, die voraussichtlich länger dauern)
  • die nächsten AKs folgen nach absteigendem Interesse in den nächsten Zeitslots
  • feste Teilnahme an AKs durch einmalige Meldung pro Zeitslot / AK bestimmen

Verfahren 2

  • jeder hat 2/3 Stimmen und kann diese auf die AKs verteilen
  • aus dem enstehendem Ranking werden die beliebtesten 2-5 (nach Anzahl der Teilnehmer und Räume festlegen) AKs parallel anfangen lassen
  • auf Antrag gleich doppelte Zeitslots vergeben (für Themen, die voraussichtlich länger dauern)
  • die nächsten AKs folgen nach absteigendem Interesse in den nächsten Zeitslots
  • feste Teilnahme an AKs durch einmalige Meldung pro Zeitslot / AK bestimmen

Rahmenprogramm

  • Labortour oder Führung in Untenehmen organisieren
  • Stadtführung


Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
tagungen/orga/ablauf/start.txt · Zuletzt geändert: 09.05.2013 15:52 von sebastianh