BuFaTa ET Wiki

Das Wiki der Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitskreise:evaluation:start

Evaluation und europäischer Qualifikationsrahmen

Arbeitskreis Evaluation SoSe2012

Ergänzt im Arbeitskreis Fachschaftsservices an der 78. BuFaTa 2016 in Regensburg

Das Thema wurde auch behandelt im AK Qualitätssicherung

Anlass/Fragestellung

Informationsaustausch über derzeitige Evluationspraktiken

Vebesserungsmöglichkeiten für Fachschaften

AK-Teilnehmer

  • Martin(RWTH Aachen)
  • Jonas(RWTH Aachen)
  • Max(RWTH Aachen)
  • Florian (HSK)
  • Andreas Wolf(KIT) - Leitung
  • Sebastian (TUD)
  • Benjamin(Uni Rostock) - Protokoll

Diskusionsgrundlage - derzeitige Situation

RWTH Aachen
  • Evaluation vorhanden
  • Evaluationspflicht mit Evaluation-Ordnung
  • derzeit mit online System mit schlechter Beteiligung
  • Listenpunkt→ streben eine Lösung mit Papierbögen an, haben Gegenwehr von der Universität
    • → keine echte Prüfung auf Doppelabstimmung → Boykott
    • → Evaluation wird eher als Last gesehen → QM nötig durch exzellenz Unterstützung
  • statischtische Ergebnisse stehen allen Studenten zur verfügung → müssen ausgewertet werden
  • Evaluation wird nach ca. der Hälfte des Semesters gemacht
Dresden
  • Evaluation (EVA) vorhanden
  • durch den FSR teilweise anpassbar
  • Zentrum für Qualitätsanalyse (ZQR) wertet EVA-Bögen aus
  • Evaluation kann durch Professoren im Hauptstudium angefordert werden
  • Grundstudium muss komplett evaluiert
  • Freitexte im Bogen werden durch den FSR eingescannt
  • restlicher Bogen mit Kreuzchen werden durchs Kompetenzzentrum ausgewertet
  • FSR bekommt Auswertung+Rohdaten vom ZQR
  • Professorium ist um die Lehre bemüht, Evaluation hat große Signifikanz
  • Feedback durch Studenten durchaus sinnvoll
  • online und offline Veröffentlichung der Evaluationsergebnisse müssen durch den Prof genehmigt werden(einmalige Zustimmung reicht)
  • findet ungefähr in der Mitte des Semesters statt, Erfassung der EVA-Daten innerhalb einer Woche
  • Auswertung durch ZQR dauer ~6 Wochen
  • Professor erhält nur zusammengefasste Daten
KIT
  • Elite in Sachen Evaluation
  • zentrale Evaluationsstelle – trotzdem sehr kooperativ
  • uniweite Evaluationsordnung
  • viel personaler Aufwand → Evaluationsauswertung innerhalb von Stunden möglich
  • 5 feste Fragen - sonst ist der Bogen relativ frei gestaltbar durch die Fakultäten
  • LehrQualitätsIndex(LQI) wird aus den festen Fragen generiert → wichtige Messgröße für weitere Auswertung
  • Zugriff auf Evaluationsbögen bis zu 5 Jahre möglich (durch Studiendekan,Studienkomission)
  • Ergebnisse werden in der Studienkomission besprochen
  • statistische Ergebnisse werden teilweise in Fachschaftszeitung veröffentlich (veröffentlichte Veranstaltungen wechseln)
  • ca nach 2/3 des Semesters wird Evaluiert
  • Modellversuch mit zweiter Evaluation nach den Ergebnissen der Klausur → wenig Rücklauf bei Onlinesystem
  • eigenentwickeltes Evaluationssystem von Studierenden als OpenSource entwickelt: SDAPS
    • → entwickelt nach Boikott der Eval wegen zu kurzer(nur 1 Semester) Vorhaltungsdauer der Ergebnisse
HSK
  • Evaluation nach Hälfte des Semesters
  • externe Firma führt die Eval durch
  • Studenten bekommen eine TAN-Nummer zur Online-Evaluation
  • zum Anregen Verlosung von Geräten → teilweise durch Fristüberschreitung nicht vergeben
  • aggregierte Ergebnisse (Fakultätsweit) werden online veröffentlicht
  • Evaluationsordnung vorhanden → Auswertung vorgeschrieben → wird eher durchwachsen durchgeführt
  • Studiendekan hat nur auf Genehmigung eine Einsicht in Detail-Statistiken
  • Studenten haben teilweise die Befürchtung das bei schlechter Eval die Prüfung schwerer wird
  • Fachschaft hat Bestrebungen eine eigene Evaluation zu machen → wahrscheinlich schwer mit Evaluations-Ordnung vereinbar
Rostock
  • Evaluation ca. nach der Hälfte des Semesters
  • Beteiligung wird durch die Vorlesungsbeteilung bestimmt
  • durchgeführt durch eine bezahlte Stelle der Fakultät
  • Hilfskraft betreut die Durchführung und macht die Auswertung
  • → derzeit wird dazu relativ lange gebraucht, da die Evasysbögen sehr empfindlich gegen „falsche“ Kreuze sind
  • kein Evaluationsordnung an der Universität vorhanden → die Fakultät macht mehr oder weniger freiwillige Evaluation
  • die Ergebnisse sind nur dem Studiendekan und Dekan zugänglich → fast kein Feedback an die Studenten, sodass die Bögen immer schlampiger ausgefüllt werden
  • jedes Jahr im SS wird auf dem Sommerfest der Fakultät der Preis der Besten Lehre für die Dozenten mit den besten Ergebnissen vergeben → sonst gibt es fast keine weitere Verwendung der Daten, soweit uns bekannt
  • eine Auswertung ist nicht vorgeschrieben (da keine Eval-Ordnung) und wird in vielen Fällen auch nicht gemacht
  • eine Veröffentlichung, zumindest Fakultätsöffentlich wird vom FSR angestrebt → einige Dozenten dem nicht abgeneigt, andere lehnen es aber ab
TU München
  • Evaluation findet jedes Semester statt.
  • Man kann sowohl die Evaluationsbögen sowohl in Papierform in der Vorlesung als auch online über eine eindeutige TAN ausfüllen
  • Teilnahme ist hauptsächlich auf die in der einen Vorlesungsstunde in der die Evaluation stattfindet anwesenden Studierenden beschränkt
  • Die online Votingmöglichkeit wird nur geringfügig genutzt
  • Evaluation ist nur gültig wenn mehr als 10 Personen den Kurs bewertet haben
  • Bei Hauptseminaren bei denen der Betreuer den Evaluationslink direkt zusendet ist eine Anonymisierung und damit der Datenschutz nicht mehr gegeben
  • Da Evaluation in der ersten Semesterhälfte durchgeführt wird trauen sich einige nicht eine offene Kritik zu äußern, um den Prof nicht zu verärgern, zudem sagt die Evaluation damit nichts über die zweite Semesterhälfte aus
Hochschule München
  • Die Evaluation wird jedes Semester von der Fakultät durchgeführt
  • Die Evaluation findet online anonym statt
  • geringe Teilnahme
  • Daten werden ausgewertet an den evaluierten Professor weitergegeben
  • Evaluation gegen Ende des Semesters
OTH Amberg-Weiden
  • Evaluationen der Lehrveranstaltungen wird alle 2 Jahre durchgeführt (Vorlesung ist nur 1 mal im Jahr)
  • Fakultät ist für die Vorbereitung / Durchführung / Auswertung statt
  • In den meisten Fällen werden die Ergebnisse nach der Auswertung mit den Studierenden besprochen
  • Dozent gibt die Evaluation und einen selbst erstellten Feedbackbogen an den Studiendekan der dies überprüft und bei größeren Beschwerden / Problemen wird versucht diese zu lösen
  • Je nach Dozent wird die Evaluation online oder in Papierform durchgeführt
  • Teilnahme ist hauptsächlich auf die in der einen Vorlesungsstunde in der die Evaluation stattfindet anwesenden Studierenden beschränkt
  • Minimalteilnehmerzahl existiert nicht und liegt im Ermessen des Dozenten ob diese durchgeführt wird, wenn z.B. nur 5 Studierende anwesend sind
TU Braunschweig

* Evaluation findet jedes Semester statt * anonym * Die Evaluation findet nur in einer Vorlesung statt * Außerdem nur in Papierform * Problem, dass sie bei schlecht besuchten Vorlesungen nicht repräsentativ sind

Uni Ulm

*Evaluation der Lehre vorhanden *nur in Papier *Evaluation nur durch anwesende Personen möglich (nix online) * anonyme Evaluation →Angabe von Studiengang und Fachsemester *findet in der zweiten Semesterhälfte statt

ACTION-ITEMS

  • Aachen fragt bei KIT zu Infos über deren Evaluationssystem an → möchte bei der Fakultät den Neid gegenüber KIT anregen ;-)
  • TU Dresden bemüht sich um EVA im ersten Drittel und im letzten Drittel des Semester (beziehungsweise EVA nach der Prüfung)→

Wunschziel: Vergleichbarkeit der Selbsteinschätzung der Studenten mit Ergebnissen der Prüfungen (2016: diese Idee wird nicht mehr verfolgt)

weitere Infos

  • Selenium zur autonomen Browsersteuerung → Boykott der aachener Evalsystem


Die hier im BuFaTa ET Wiki dargestellten Arbeitsdokumente sind Einzelbeiträge der jeweiligen Autoren und i.d.R. nicht repräsentativ für die BuFaTa ET als Organisation. Veröffentlichte Beschlüsse und Stellungnahmen der BuFaTa ET befinden sich ausschließlich auf der offiziellen Homepage.
arbeitskreise/evaluation/start.txt · Zuletzt geändert: 07.05.2016 11:17 von Lukas Lischke